Cologne Paper Art
19.04. - 21.4. 2013

Alexandra Kürtz, Professorin für Gestaltungspraxis, und fünf weitere Künstler aus Paderborn, Hamburg, Cloppenburg, Bielefeld und Aachen vertraten die Projektgalerie Kleppart, mit Standpunkt in der Paderborner Innenstadt, auf der Cologne Paper Art, einer Kunstmesse für Grafik und Papierarbeiten.

Seit des dreijährigen Bestehens der Kleppart präsentierte sie sich nun zum ersten Mal außerhalb der Region und betrat internationalen Boden in der deutschen Kunstmetropole Köln.

Prof. Alexandra Kürtz zeigte neben ihren neuesten Zeichnungen und Drucken auch ihre vierte Edition: „Angeln verbindet“ auf handgeschöpften Papier. Sie brachte mit künstlerischer Ironie scheinbar Unvereinbares zusammen. Ein Goldfisch im Glas wurde durch eine genähte Linie mit einem spirographischen Liniengewebe verbunden und ließ Raum für Interpretationen.





















Susanne Walter aus Bielefeld war mit klein- und großformatigen Druckgrafiken vertreten. Baumstümpfe aus Wäldern und Parks dienten als Druckstöcke, mit denen sie ihre eigene Formsprache entwickelte. Karl-Heinz Jeiter aus Aachen präsentierte neben seinem zeichnerischen Werk auch Radierungen und Siebdrucke als Tondi. Feingliedrige Zeichnungen, die sich zwischen realen Motiven und Abstraktionen befanden, werden von Daniela Bergschneider und Christina Wernke ausgestellt. Alexandra Knie gab mit ihren Aquarellen und Zeichnungen einen mikroskopischen Einblick in Virenformen und – kulturen.