Probe-Bohrung – Dietmar Walther

26.09.2015 bis 27.10.2015

Wir luden Sie und Ihre Freunde herzlich zur Ausstellung Probe-Bohrung ein. Reisen im großen - und im kleinen Maßstab, Routineabläufe, Alltagsgegenstände und alltägliche Verhaltensweisen - das tägliche Leben an sich - wurden auf ihren Zustand hin untersucht. Die Dinge die dadurch entstanden, nennt der Dietmar Walter Alltagsskulpturen, -performances oder einfach Störzonen, in denen, durch marginale oder offensichtliche Veränderungen in ihrem Kontextgebilde, etwas auffällig wurde. Diese Eingriffe schafften zusätzliche oder andere Bedeutungen, welche er in einem möglichst unbelasteten Zustand zur Diskussion stellte. Hierzu war der Künstler jeden Dienstag von 16-18 Uhr in der Ausstellung anwesend.

Zur Vernissage zeigte Dietmar Walther eine Performance.
Finissage: Dienstag, 27.10.2015 um 19:30 Uhr
Begrüßung: Prof. Alexandra Kürtz
Einführung: Dr. Oliver Gradel