iCatcher

27.08. bis 3.09.2016

Maik Chochoiek, Linda Oetjen und Sarah Wiising

Zur Museumsnacht präsentierten drei Absolventen (Maik Chochoiek, Linda Oetjen und Sarah Wissing) der Studiengänge Mode-Textil-Design und Lehramt Textil in der KleppArt „eingefangene“ Blicke auf die Gesellschaft. Der Begriff iCatcher, der in der Mode für ein besonderes Hervorheben bestimmter textiler Eigenschaften benutzt wird, wurde hierbei neu interpretiert. Der Mensch selbst steht als Individuum im Mittelpunkt gesellschaftlicher Konflikte, welche im Rahmen der Ausstellung textil-künstlerisch behandelt wurden. Die Künstler/innen beschäftigten sich mit den Thematiken der Vergänglichkeit von bebauten Städten am Beispiel Paderborns, den Folgen von Geldgier, Machtmissbrauch und Drogensucht, sowie der Unterdrückung religiöser Kleiderpraktiken in der öffentlichen Wahrnehmung. Zu sehen waren unter anderem außergewöhnliche Kleidobjekte, eine Schwarzlichtinstallation, Videoperformances und Fotoinszenierungen.





















Begrüßung: Prof. Alexandra Kürtz
Einführung: Daniela Bergschneider