Cartography of Becoming Immaterial

31.05.2017 bis 20.06.2017

Wie bewegen wir uns während des Reisens, welche Erinnerungen bleiben uns davon und wie fühlt sich ein Transitbereich an? Inspiriert von Fragen, die Saskia Krafft während Ihres eigenen Unterwegsseins sammelt, untersuchte die Ausstellung "Cartography of Becoming Immaterial" die Erfahrungswelten der Reise. Die Ausstellung zeigte Skulpturen und raumspezifische Installationen, die eine Übersetzung von Saskia Kraffts Zeichnungen darstellen. Der Betrachter durchlief in den drei Ausstellungsräumen unterschiedliche Ansätze in der Verarbeitung von Erlebtem, neuen Umgebungen, andere Kulturen und Orientierungslosigkeit.

Saskia Krafft studierte an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg und der Hochschule für Angewandte Wissenschaft Hamburg. Als Fulbright Stipendiatin wird sie von 2017-19 ihren Master in Visual Arts an der Columbia University New York absolvieren.

Begrüßung: Daniela Bergschneider
Einführung: Katja Michel