WAS TUN

4.12. bis 7.1.13

Alles kann, nichts muss. Lena Clausen und Mbingo Itondo (Mode-Textil-Design) beschäftigten sich mit der Frage, wie Interventionen im Raum den Menschen beeinflussen. Räumliche Veränderungen verschiedener Art ließen es offen, ob und wie die Besucher mit den Arbeiten umgingen. Die Ausstellung war im Rahmen ihrer künstlerisch praktischen Abschlussarbeiten im Fach Textil entstanden.
Von „Was tun?“ bis „Was tun!“ war alles möglich.

Begrüßung: Prof. Alexandra Kürtz
Einführung: Carsten Schade

Musik: Manuel Westermann, Sven Niemann